arrow calendar cartcheck checkmark close configure contact danger download external_link facebook globeinfo instagram linkedin logo_claim logout mail menuminus navigation pin play plus rss searchshaft success twitter userwarning wechat xing youku youtube zoom
Change the country selection to see information on the products, services and contact persons that are relevant for your location.
DPZ-plus 50-1-AS-EX Abbildung ähnlich

DPZ-plus 50-1-AS-EX

Dichter Universalgreifer

Ident.-Nr. 1315379

Versandfertig ab 11 Arbeitstagen
Dichter Universalgreifer DPZ-plus, Baugröße: 50, pneumatisch, mit Greifkrafterhaltung: AS, in Explosionsschutz-Version

  • Hub pro Backe: 4 mm
  • Schließkraft: 400 N
  • Max. Umgebungstemperatur: 90 °C
Hub pro Backe [mm] 4
Schließkraft [N] 400
Schließkraft (bei Fingerlänge 0 mm) [N] 474
Min. Federkraft [N] 110
Eigenmasse [kg] 0.45
Empfohlenes Werkstückgewicht [kg] 1.45
Fluidverbrauch Doppelhub [cm³] 18
Min. Betriebsdruck [bar] 4
Max. Betriebsdruck [bar] 6
Nennbetriebsdruck [bar] 6
Min. Sperrluftdruck [bar] 0.2
Max. Sperrluftdruck [bar] 0.5
Schließzeit [s] 0.03
Öffnungszeit [s] 0.05
Max. zulässige Fingerlänge [mm] 40
Max. zulässige Masse pro Finger [kg] 0.15
Schutzart IP 67
Min. Umgebungstemperatur [°C] 5
Max. Umgebungstemperatur [°C] 90
Wiederholgenauigkeit [mm] 0.01
Reinraumklasse ISO 14644-1:1999 5
Durchmesser D [mm] 80.6
Höhe Z [mm] 50.9
Moment Mx max. [Nm] 15
Moment My max. [Nm] 19
Moment Mz max. [Nm] 8
Max. Kraft axial Fz max. [N] 375
ATEX-Version ja
Bitte beachten Sie, dass der Greifer zum Erreichen der Schutzklasse IP 67 unbedingt einen weiteren Schlauch zur Entlüftung oder für einen schaltbaren Sperrluftanschluss benötigt. Detaillierte Informationen siehe Montage- und Betriebsanleitung. Alternativ kann ein am Sperrluftanschluss montierter Sinterfilter (Auslieferungszustand) das Eindringen von Schmutzpartikeln > 0,12 mm verhindern. Dies reduziert die Schutzklasse jedoch auf IP 54.
Die volle Greifkraft laut Datentabelle stellt sich unter Umständen erst nach einigen 100 Greifzyklen ein.

Allgemeine Hinweise zur Baureihe

Fingerlänge
wird ab derselben Bezugsfläche wie der Abstand P in Richtung der Hauptachse gemessen. Die maximal zulässige Fingerlänge gilt bis zum Erreichen des Nennbetriebsdrucks. Bei höheren Drücken ist die Fingerlänge proportional zum Nennbetriebsdruck zu verringern.

Hinweis – Dichtheit
Bitte beachten Sie, dass der Greifer zum Erreichen der Schutzklasse IP 67 unbedingt einen weiteren Schlauch zur Entlüftung oder für einen schaltbaren Sperrluftanschluss benötigt. Detaillierte Informationen siehe Montage- und Betriebsanleitung. Alternativ kann ein am Sperrluftanschluss montierter Sinterfilter (Auslieferungszustand) das Eindringen von Schmutzpartikeln > 0,12 mm verhindern. Dies reduziert die Schutzklasse jedoch auf IP 54.

Greifkraft
ist die arithmetische Summe der an jeder Backe wirkenden Einzelkraft, im Abstand P (siehe Zeichnung)

Wiederholgenauigkeit
ist definiert als Streuung der Endlage bei 100 aufeinanderfolgenden Hüben.

Werkstückgewicht
wird errechnet bei Kraftschluss mit einem Haftreibwert von 0,1 und einer Sicherheit von 2 gegen Rutschen des Werkstücks bei Erdbeschleunigung g. Bei Formschluss ergeben sich deutlich höhere zulässige Werkstückgewichte.

Schließ- und Öffnungszeiten
sind reine Bewegungszeiten der Grundbacken bzw. Finger. Ventilschaltzeiten, Schlauchbefüllungszeiten oder SPS-Reaktionszeiten sind nicht enthalten und bei der Ermittlung von Zykluszeiten zu berücksichtigen.

Wirkprinzip
Keilhakenkinematik

Gehäusematerial
Aluminiumlegierung, eloxiert

Grundbackenmaterial
Stahl

Betätigung
pneumatisch, über gefilterte Druckluft nach ISO 8573-1:2010 [7:4:4]

Gewährleistung
36 Monate

Lebensdauerkennwerte
auf Anfrage

Lieferumfang
Zentrierhülsen, Zentrierstifte, O-Ringe für Direktanschluss, Montageanleitung (Betriebsanleitung mit Einbauerklärung online verfügbar)

Greifkrafterhaltung
über Variante mit mechanischer Greifkrafterhaltung oder Druckerhaltungsventil SDV-P möglich