Co-act JL1 Greifer

Sicheres, kollaboratives Greifen hat jetzt einen Namen.

Mit dem neuen SCHUNK Technologieträger Co-act JL1 Greifer stellt SCHUNK die Weichen für den ersten intelligenten Greifer für den kollaborierenden Betrieb, der unmittelbar mit dem Menschen interagiert. Über den Einsatz unterschiedlicher Sensorik sind Anpassungen des Greifprozesses in Echtzeit möglich.

Situations-, Umgebungs- und Einsatzbedingungen werden über mehrere „Sinne“ aufgenommen, bewertet und kommuniziert.

SCHUNK Co-act Greifer werden zukünftig in der Lage sein, alle relevanten Prozess- und Umgebungsdaten an die Steuerungs- und Produktionssysteme zu übermitteln. Dabei steht die Prozessoptimierung, der intelligente Materialfluss und die ständige Dokumentation im Fokus. Die intuitive Interaktion zwischen Greifer und Bediener ergänzt das System ideal.


Die technischen Highlights auf einen Blick

  • Kapazitive Sensorik
    Zur Vermeidung von Kollisionssituationen
    durch deren frühzeitiges Erkennen

  • Touchscreen
    Ermöglicht die Kommunikation mit dem Greifer
    sowie das Teachen oder Umschalten in verschiedene Betriebsarten

  • Kamera
    Zwischen den Fingern angebracht, für das Erkennen der Umgebung, Unterscheiden und Suchen von Objekten

  • Parallel- und Winkelgriff
    Zwei Griffarten zum Greifen von beliebigen Geometrien
  • Sichere Kraftbegrenzung
    Für jede Handhabung die richtige Greifkraft,
    auch für große Werkstückgewichte

  • Taktile Sensorik
    Zum rechtzeitigen Erkennen und Unterscheiden
    zwischen Werkstück und Mensch

  • Optisches Feedback
    Über LED-Leuchten informiert der Co-act Greifer JL1 den Bediener über Status des Greifers und der Identifikation der Werkstücke

Der Weg zum optimalen Greifer für Ihre Applikation

Schritt 1

Aufgabenbeschreibung und Prüfung auf Machbarkeit

  • Eignen sich Aufgabenstellung und Werkstück für eine Mensch-Roboter-Kollaboration?

Schritt 2

Auswahl des Roboters oder Cobots

  • Definition des Grundsystems mit mechanischer und elektrischer Anbindung der Peripheriegeräte
  • Sicherstellung einer definierten Ansteuerung

Schritt 3

Auswahl des Greifers in Zusammenarbeit mit dem SCHUNK Co-act-Team unter Beachtung der folgenden Punkte:

  • Werkstück hinsichtlich Greifposition, erforderlicher Greifkraft und dem notwendigen Hub
  • Abhol- und Ablageposition und damit Analyse der Störkontur
  • Anbindung an die übergeordnete mechanische und elektrische Peripherie
  • Klemm- und Scherstellen am Greifer oder den Aufsatzfingern



Sie stehen vor einer konkreten MRK-Herausforderung und wollen mehr erfahren über die SCHUNK MRK-Greifer?

Sprechen Sie mit uns über Ihre individuelle Anforderung.

Sie erreichen das SCHUNK Co-act-Team per:

Tel.: +49-7133-103-3444
E-Mail: co-act-team@de.schunk.com

Wir freuen uns auf Sie!