MRK Greifer – Co-act meets Cobots

Die SCHUNK Co-act Greifer für den kollaborierenden Betrieb. Intelligent und sicher mit dem Menschen interagieren.

SCHUNK setzt Maßstäbe – auch in der Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK). Unter dem Markenwert Co-act präsentiert SCHUNK sein Greiftechnik-Programm für die sichere Mensch-Roboter-Kollaboration. Als Pionier brachte SCHUNK mit dem Co-act EGP-C den ersten zertifizierten Industriegreifer für den kollaborierenden Betrieb auf den Markt. Für den Co-act JL1 Greifer, das weltweit erste Greifmodul für die Mensch-Roboter-Kollaboration das unmittelbar mit dem Menschen interagiert und kommuniziert wurde SCHUNK im Rahmen der Hannover Messe 2017 der Hermes Award verliehen, einer der begehrtesten Technologiepreise der Welt. Partizipieren Sie von dieser wegeweisenden Technologien und lassen Sie uns gemeinsam den Weg in die Mensch-Roboter-Kollaboration gehen.

Hintergrundwissen zu Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK)
Vom Ersatz menschlicher Arbeit oder dem mitarbeitenden Kollegen ‒ bei der Automatisierung mit Robotern
zeichnet sich ein neuer Trend ab, der für alle Komponenten eine enorme Herausforderung darstellt. SCHUNK als
Kompetenzführer für Spanntechnik und Greifsysteme beschäftigt sich intensiv mit dieser neuen Herausforderung.

Einstieg in die Welt der kollaborierenden Anwendungen

Benedikt Janßen, Director Product Sales Mechatronics bei SCHUNK

Cobots bieten eine hervorragende Möglichkeit, den Grad der Kollaboration schrittweise zu erhöhen. Wer in puncto Koexistenz oder sequenzieller Kollaboration bereits Erfahrungen gesammelt hat, tut sich in späteren Schritten leichter, Kooperationen oder sogar reagierende Kollaborationen umzusetzen.
Das SCHUNK Co-act-Team bündelt dabei MRK-Erfahrungswissen aus unterschiedlichsten Branchen, mit dem sich viele Fehler bereits im Vorfeld vermeiden lassen.


Zum Artikel

SCHUNK Greifer für den kollaborierenden Betrieb

Intelligent und sicher mit dem Menschen interagieren.
Co-act JL1 Greifer
Technologieträger für das intelligente Greifen bei unmittelbarer Kommunikation und Interaktion mit dem Menschen
Co-act EGP-C Greifer
Der erste zertifizierte Industriegreifer für den kollaborierenden Betrieb

Der Weg zum optimalen Greifer für Ihre Applikation

Zur Ermittlung des optimalen Greifers für MRK-Applikationen sind sowohl die Eigenschaften der Aufgabe, des Werkstücks als auch des Greifers zu

beachten. Das SCHUNK Co-act-Team empfiehlt eine strukturierte Vorgehensweise, die alle Faktoren und Parameter berücksichtigt.

Schritt 1

Aufgabenbeschreibung und Prüfung auf Machbarkeit

  • Eignen sich Aufgabenstellung und Werkstück für eine Mensch-Roboter-Kollaboration?

Schritt 2

Auswahl des Roboters oder Cobots

  • Definition des Grundsystems mit mechanischer und elektrischer Anbindung der Peripheriegeräte
  • Sicherstellung einer definierten Ansteuerung

Schritt 3

Auswahl des Greifers in Zusammenarbeit mit dem SCHUNK Co-act-Team unter Beachtung der folgenden Punkte:

  • Werkstück hinsichtlich Greifposition, erforderlicher Greifkraft und dem notwendigen Hub
  • Abhol- und Ablageposition und damit Analyse der Störkontur
  • Anbindung an die übergeordnete mechanische und elektrische Peripherie
  • Klemm- und Scherstellen am Greifer oder den Aufsatzfingern



Sie stehen vor einer konkreten MRK-Herausforderung und wollen mehr erfahren über die SCHUNK MRK-Greifer?

Sprechen Sie mit uns über Ihre individuelle Anforderung.

Sie erreichen das SCHUNK Co-act-Team per:

Tel.: +49-7133-103-3444
E-Mail: co-act-team@de.schunk.com

Wir freuen uns auf Sie!

Downloads

Co-act meets Cobots (PDF, 3.2 MB)