Ident.-Nr. 300120

SDV-P 04-E

Druckerhaltungsventil

Beschreibung

Druckerhaltungsventil mit Entlüftung SDV-P, Baugröße: 04, Manuelle Schnellentlüftung

  • Gewinde : G1/8"
  • Einsatzgebiet

    Einsatz in Anwendungen bei denen eine temporäre Kraft- oder Positionserhaltung benötigt wird, u. a. als Ergänzung bei Greifern, Drehmodulen oder Linearachsen

    Technische Daten SDV-P 04-E

    Manuelle Schnellentlüftung ja
    Gewinde G1/8"
    Nennweite [mm] 4
    Durchflussmenge Schlauch-Ø 6mm [l/min] 200
    Durchflussmenge Schlauch-Ø 8mm [l/min] 250
    Durchflussmenge Schlauch-Ø 10mm [l/min] 340
    Empfohlener Schlauchdurchmesser [mm] 6
    Druckverlust Eingang / Ausgang [bar] 0.5
    Min. Betriebsdruck [bar] 2
    Max. Betriebsdruck [bar] 10
    Schutzart IP 67
    Min. Umgebungstemperatur [°C] -10
    Max. Umgebungstemperatur [°C] 80
    Ventilschaltzeit [ms] 15
    Eigenmasse [kg] 0.1
    Die mögliche Durchflussmenge durch das Druckerhaltungsventil ist abhängig von den eingesetzten Pneumatikschläuchen. Die Durchflussmenge in Abhängigkeit des eingesetzten Pneumatikschlauches (Referenzdruck 6 bar) ist in den technischen Daten des SDV-Ps aufgeführt. Der Durchfluss der direktanbaubaren SDV-Ps (SDV-P-E-P) ist unabhängig von dem Schlauchdurchmesser.
    Die von SCHUNK empfohlenen Zuordnungen finden Sie bei den jeweiligen pneumatischen Aktoren unter schunk.com. Bei dieser Zuordnung muss der empfohlene Schlauchdurchmesser oder ein größerer Schlauchdurchmesser verwendet werden. Alternativ lässt sich das passende SDV-P wie folgt auswählen (nicht relevant für SDV-P-E-P):
    1.Berechnung des erforderlichen Durchflusses des Aktor:
    erforderlicher Durchfluss Q [l/min]
    Fluidverbrauch je Doppelhub V [cm^3]
    Schließ- oder Öffnungszeit t [s]
    Q = 0,21*(V/t)
    2.Auswahl des passenden SDV-Ps: Der Durchfluss des SDV-Ps muss größer oder gleich dem errechneten erforderlichen Durchfluss Q sein.

    Allgemeine Hinweise zur Baureihe

    Durchflussmenge
    Die mögliche Durchflussmenge durch das Ventil ist bei den Varianten SDV-P und SDV-P-E abhängig von den eingesetzten Pneumatikschläuchen. Die Tabelle zeigt die Durchflussmenge in Abhängigkeit des eingesetzten Pneumatikschlauches (Referenzdruck 6 bar).
    Der Durchmesser bezieht sich dabei auf den Schlauch-Außendurchmesser. Der relevante Innendurchmesser kann Herstellerabhängig minimal unterschiedlich sein und die Werte geringfügig beeinflussen. Bei der Variante SDV-P-E-P gibt es keine schlauchabhängigen Durchflusswerte.
    Ventilschaltzeit
    ist rein die Schaltzeit des SDV-P Ventils ohne weitere Verbraucher. Ventilschaltzeiten sind zu den verbraucherseitigen Bewegungszeiten wie Öffnungs- und Schließzeiten des jeweiligen Greifers zu addieren.
    Druckverlust Eingang / Ausgang
    beschreibt den Druckverlust zwischen Eingangs- und Ausgangsdruck durch die federbetätigten Rückschlagventile. Dieser Druckverlust muss ggf. bei der Auslegung der angeschlossenen Aktoren berücksichtigt werden.
    Manuelle Schnellentlüftung
    Die Varianten SDV-P-E und SDV-P-E-P sind mit einer manuellen Schnellentlüftung ausgestattet. Diese ermöglicht das Entlüften der angeschlossenen Aktoren ohne die Pneumatikschläuche abzuziehen (bspw. Beim Einrichten oder vor einem Neustart der Anlage nach einer Not-Aus-Situation).

    Rezensionen zum Produkt SDV-P 04-E

    Melden Sie sich bitte an, um Rezensionen zu erstellen.

      Kontakt

      Innendienst

      Sie haben eine Frage zu Technik, Preis oder Lieferzeit? Unser Innendienst steht Ihnen gerne zur Verfügung.

      Ansprechpartner Innendienst

      Außendienst

      Der direkte, persönliche Kontakt ist der erste Schritt für eine schnelle, erfolgreiche Projektabwicklung.

      Ansprechpartner Außendienst

      SCHUNK Shop-Support

      Haben Sie Fragen zu Funktionen des Shops, der Bestellung oder Ihrer Lieferung? Unser Shop-Support ist gerne für Sie da.

      eshop-support@de.schunk.com