arrow calendar cartcheck checkmark close configure contact danger download external_link facebook globeinfo instagram linkedin logo_claim logout mail menuminus navigation pin play plus rss searchshaft success twitteruserwarning wechat x-twitterxing youku youtube zoom
Change the country selection to see information on the products, services and contact persons that are relevant for your location.

Der passende mechatronische Greifer für jede Applikation

Unser Portfolio der elektrischen Greifer umfasst aktuell vier Produktserien, die in puncto Greifkraft und Hub optimal für den Einsatz in verschiedenen Anwendungsbereichen angepasst sind. So finden Sie ganz schnell die für Ihre Applikation passende Greiflösung.

EGK – Connectivity

Vielseitig einsetzbar

Für die Anforderungen moderner Prozessabläufe bieten mechatronische Greifer viele Vorteile.

  • Flexibel im Einsatz: Teilevielfalt, Einstellungsmöglichkeiten (Positionierung, Hub, Kraft, Modi), zukunftssicher durch nachträglich erweiterbare neue Software-Funktionen

  • Connectivity: Mehrwert durch standardisierte Schnittstellen (flexible und einfache Vernetzung mit allen relevanten Roboter- und Steuerungsherstellern möglich)

  • Prozessfeedback: Für mehr Prozessstabilität und -sicherheit dank integrierter Abfrage- und Analysemöglichkeiten

  • Unabhängig von Druckluft: Für mehr Sauberkeit und Nachhaltigkeit auch bei mobilen Anwendungen

Connectivity

Kommunikationsschnittstellen

Für eine einfache Einbindung, sind die beiden neuen mechatronischen Greifer EGU und EGK mit einer Vielzahl an Kommunikationsschnittstellen versehen. So lassen sie sich schnell und unkompliziert mit allen relevanten Roboter- und Steuerungsherstellern verbinden.

SPS-Integration

Für ein nahtloses Zusammenspiel zwischen Greifer und SPS-Steuerung stehen Funktionsbausteine für führende Hersteller (Allen Bradley, Beckhoff, Siemens) zur Verfügung. So sind alle Greiferfunktionen ohne zusätzlichen Programmieraufwand direkt nutzbar.

Roboterintegration

Um Greifer schnell und einfach in Robotersteuerungen (ABB, FANUC, UR, Yaskawa) einbinden zu können, stehen Softwarebausteine zur Verfügung, die deren Funktionsumfang ohne zusätzlichen Programmieraufwand ermöglichen.

Fünf Levels der Automatisierung

Wir haben unsere SCHUNK Komponenten in fünf aufeinander aufbauende Automatisierungslevels gegliedert. So lassen sie sich unkompliziert den jeweiligen Applikationen und Anforderungen zuordnen.
Unsere Komponenten setzen sich aus Features unterschiedlicher Bereiche zusammen. Je nach Ausprägung bestimmen diese Funktionen die Zuordnung zu den Automatisierungslevels.