SCHUNK auf der Hannover Messe 2018

Greifsystemlösungen für die Automation der Zukunft

Mit Robotern kollaborieren und sie über Gesten steuern? Wie das gelingt, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem Eröffnungsrundgang auf der Hannover Messe 2018 in einer beeindruckenden Live-Demonstration erlebt.

Zur Pressemeldung

Intelligente Handhabungsszenarien, autonom arbeitende Systeme und kollaborative Anwendungen haben eines gemeinsam: sie benötigen zuverlässige, effiziente und smarte Komponenten, die eine übergeordnete Kommunikation ermöglichen. 

Auf der Hannover Messe zeigten wir Ihnen vom 23. bis 27. April Lösungen zu den Trends Smart Gripping, Industrie 4.0, zur Kollaboration von Mensch und Roboter und zur Montageautomation.

 

 

Impressionen der Hannover Messe 2018

SCHUNK Co-act EGP-C Greifer

Erster zertifizierter Industriegreifer für den kollaborierenden Betrieb.

Mit dem SCHUNK Greifer Co-act EGP-C präsentiert der Kompetenzführer für Greifsysteme und Spanntechnik erstmals einen inhärent sicheren Industriegreifer, der von der DGUV für den kollaborierenden Betrieb zertifiziert und zugelassen ist. Das vereinfacht die Sicherheitsbetrachtung bei kollaborierenden Anwendungen und verkürzt so den Zeitaufwand.

Produktdetails

Digitaler Zwilling
Computergestützte, realitätsnahe Simulation von
SCHUNK-Produkten in Echtzeit.

Digitaler Zwilling in der Praxis

Ein Digitaler Zwilling ist die digitale Form eines realen Objekts. Basis ist das CAD-3D-Modell, dem alle Produkteigenschaften, Funktionen und Prozessparameter zugewiesen sind – vom Material über die Sensorik bis hin zu Bewegung und Dynamik. Als intelligentes 3D-Modell erlaubt der Digitale Zwilling in einer computergestützten Simulationsumgebung eine realitätsnahe Simulation.
Alle Aspekte des Betriebs und der Prozesse können dabei in Echtzeit getestet werden. Dies ermöglicht die Programmierung des Ablaufs, dessen Optimierung und das Testen von Extremsituationen bereits vor der Verfügbarkeit der einzelnen Komponenten und Module.

Kurz: Bereits in der Planungsphase wird eine Inbetriebnahme virtuell möglich.

Virtuelle Produktion: SCHUNK modelliert digitale Greifer-Zwillinge für die Hochleistungsmontage

Der neue Standard in der Montageautomation

Das neue revolutionäre 24-V-Mechatronikprogramm von SCHUNK.

Mit dem neuen 24 V-Baukasten definiert SCHUNK einen neuen Maßstab in der Montageautomation. Erstmals ist es nun möglich, komplette Montagesysteme aus Linearachsen, Drehmodulen und Greifern durchgängig auf Basis der 24 V-Technologie zu realisieren. Revolutionär ist der geringere Wartungsaufwand, die einfache Kombination, die hohe Prozesssicherheit sowie die niedrigeren Betriebskosten.

 

Zum Special

Ausblick – Treffen Sie unsere Nr.1 auf der Automatica 2018

Markenbotschafter Jens Lehmann live beim Technik-Torwart-Expertentalk am 20. Juni.

Open. Unter diesem Motto steht die Automatica in diesem Jahr für SCHUNK.

Beim Technik-Torwart-Expertentalk diskutieren unser Markenbotschafter Jens Lehmann und Henrik A. Schunk, geschäftsführender Gesellschafter von SCHUNK, mit Frank Blase, Geschäftsführer/CEO der igus® GmbH, Dr. Bernd Liepert, Chief Innovation Officer bei KUKA AG, und Anja Schneider, Global Vice President, Head of Strategy & Customer Innovation bei SAP Deutschland SE & Co. KG, unter dem Motto „Open. Smart Gripping in Smart Factories“, was es bedeutet, während des aktuellen Technologiewandels offen für neue Möglichkeiten zu sein. Branchenübergreifend, offen und ehrlich!
Am 20. Juni 2018 um 12:15 Uhr auf unserem Messestand Halle A5 I Stand 502!

 

Besuchen Sie uns vom 19. bis 22. Juni! Wir zeigen Ihnen, wie SCHUNK Komponenten in Ihrem Prozess Potenziale aufdecken und nutzbar machen. 

Highlights