MRK Greifer Co-act meets Cobots

Die NEUEN SCHUNK Greifer für den kollaborierenden Betrieb. Intelligent und sicher mit dem Menschen interagieren.

Unter dem Markennamen Co-act (collaborative actuator) präsentiert SCHUNK zukünftig sein Greiftechnik-Programm für die sichere Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK). Auf der Hannover Messe 2017 erhielt SCHUNK für den Co-act JL1 Greifer, das weltweit erste intelligente Greifmodul für die Mensch-Roboter-Kollaboration das unmittelbar mit dem Menschen interagiert und kommuniziert, den Hermes Award verliehen. Der Hermes Award, ist einer der begehrtesten Technologiepreise der Welt.

Greifer für die kollaborierende Anwendung

Prof. Dr.-Ing. Markus Glück Geschäftsführer Forschung & Entwicklung, CINO SCHUNK im Interview

Kollaborative Szenarien werden nach Ansicht von Automationsexperten in der Produktion von morgen so selbstverständlich sein wie heute der PC am Arbeitsplatz. Neben kollaborierenden Robotern, den sogenannten Cobots, spielen für kollaborierende Anwendungen vor allem auch die Greifwerkzeuge eine zentrale Rolle. Mit seinen DGUV-zertifizierten Co-act Greifern gilt der Kompetenzführer für Greifsysteme und Spanntechnik SCHUNK als Vorreiter für die Ausstattung von Cobots. Im Interview erläutert der Geschäftsführer Forschung & Entwicklung, CINO, Prof. Dr.-Ing. Markus Glück, wo aktuell die Herausforderungen und Chancen liegen.

Zum Interview

SCHUNK Greifer für den kollaborierenden Betrieb

Intelligent und sicher mit dem Menschen interagieren.

Der Weg zum optimalen Greifer für Ihre Applikation


Zur Ermittlung des optimalen Greifers für MRK-Applikationen sind sowohl die Eigenschaften der Aufgabe, des Werkstücks als auch des Greifers zu


beachten. Das SCHUNK Co-act-Team empfiehlt eine strukturierte Vorgehensweise, die alle Faktoren und Parameter berücksichtigt.

Schritt 1

Aufgabenbeschreibung und Prüfung auf Machbarkeit

  • Eignen sich Aufgabenstellung und Werkstück für eine Mensch-Roboter-Kollaboration?

Schritt 2

Auswahl des Roboters oder Cobots

  • Definition des Grundsystems mit mechanischer und elektrischer Anbindung der Peripheriegeräte
  • Sicherstellung einer definierten Ansteuerung

Schritt 3

Auswahl des Greifers in Zusammenarbeit mit dem SCHUNK Co-act-Team unter Beachtung der folgenden Punkte:

  • Werkstück hinsichtlich Greifposition, erforderlicher Greifkraft und dem notwendigen Hub
  • Abhol- und Ablageposition und damit Analyse der Störkontur
  • Anbindung an die übergeordnete mechanische und elektrische Peripherie
  • Klemm- und Scherstellen am Greifer oder den Aufsatzfingern

Sie stehen vor einer konkreten MRK-Herausforderung und wollen mehr erfahren über die SCHUNK MRK-Greifer?

Sprechen Sie mit uns über Ihre individuelle Anforderung oder senden Sie uns die ausgefüllte
Checkliste.

Sie erreichen das SCHUNK Co-act-Team per:

Tel.: +49-7133-103-3444
E-Mail:
co-act-team@de.schunk.com

Wir freuen uns auf Sie!

Downloads

Co-act meets Cobots (PDF, 3.1 MB)
Co-act-Checkliste (PDF, 0.5 MB)